Ergebnisse unserer kleinen Leichtathleten
Auszug aus Kreisbestenliste 2016 Kreisbestenliste 2016 Bezirksbestenliste 2016 NLV Bestenliste 2016 Leichtathletik-Datenbank Leichtathletik Datenverarbeitung

Übrigens: Sascha Majewski hält immer noch seit dem 01.09.1991 den Kreisrekord auf der 5km Strecke mit 17:39 bei der Jugend M13


Sportlicher Ehrgeiz bei den Kindern

TSV Midlum verleiht 107 Kinder- und Jugendsportabzeichen – Geringe Beteiligung von Erwachsenen – Abnahmetermine 2018

Verleihung Sportabzeichen 2017
Foto Stehmann

MIDLUM. Im vergangenen Jahr wurden insgesamt 123 Mal die Disziplinen des Deutschen Sportabzeichens erfolgreich abgelegt, das sind vier weniger als im Vorjahr. 107 Mal wurde das Kinder- und Jugendsportabzeichen, 16 Mal das Erwachsenensportabzeichen und ein Mal das Familiensportabzeichen verliehen.

Von den 123 Sportabzeichen sind 27 Medaillen in Bronze, 51 in Silber und 45 Goldmedaillen. Sie warteten im Vereinslokal des Turn- und Sportvereins Midlum darauf, durch die 1. Vorsitzende Ute Puschies und den Fachwart Leichtathletik Hermann Rosenboom während einer kleinen Feierstunde verteilt zu werden.

Rosenboom bedankte sich bei den vielen Helfern der Grundschule Midlum, der Bade- und Schwimmgemeinschaft sowie den Übungsleitern und dem Vorstand des TSV und betonte, dass durch sie das Ergebnis erst möglich wurde. Ebenso freute Rosenboom sich über die Sportler, die mit viel Ehrgeiz und Schweiß diese guten Leistungen im Laufen, Springen und den ganzen anderen Übungen erbracht und die Medaillen errungen haben. An die Erwachsenen appellierte er, sich doch die Leistungen der Kinder und Jugendlichen zum Vorbild zu nehmen, um die Zahl der Erwachsenensportabzeichen zu erhöhen.

Die Termine für die Abnahme des Deutschen Sportabzeichens in diesem Jahr stehen auch bereits fest: 30. Mai und 22. August ab 18 Uhr auf dem Schulsportplatz sowie am 10. Juni während des Sportwochenendes ab 10.30 Uhr mit Abnahme der Schwimmzeiten im Freibad Midlum. Auch Nichtmitglieder sind dabei herzlich willkommen.

An Leichtathletik interessierte Kinder und Jugendliche können zu den Trainingszeiten mittwochs von 17 bis 18 Uhr für Kinder von sechs bis zehn Jahren und für Jugendliche von 11 bis 18 Jahren von 19 bis 20 Uhr kommen. Außerdem bietet Rosenboom donnerstags noch Ballspiele für Jugendliche in der Zeit von 18.30 bis 20 Uhr an. (nz) Die Sportler meisterten Disziplinen wie Laufen, Springen, Werfen und Schwimmen für das Deutsche Sportabzeichen.

Veröffentlicht am: 17.03.2018 Nordsee-Zeitung Bremerhaven


Leichtathleten im Aufwind Kreisverbandstag: Positive Bilanz des Sportjahres 2017

ELMLOHE. Björn Müller, Vorsitzender des Kreisleichtathletikverbandes (KLV) Cuxhaven, zog beim Kreisverbandstag in Elmlohe eine stolze Bilanz. Rund 3000 Leichtathleten gehören dem Kreisverband an. Viele Aktive aus dem Cuxland konnten beachtliche Erfolge und Leistungen bis hin zur Bundesebene erzielen. „

Mehr als 2000 Schüler und Schülerinnen nahmen an den Kreisschulmeisterschaften in Nordholz teil. Die Erfolgsgeschichte des Laufsammlers ging 2017 weiter: Bei 36 Laufveranstaltungen im Cuxland und in Bremerhaven konnten die Teilnehmer in ihrem Laufsammler Stempel ergattern. „Die Gesamtteilnehmerzahl erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahr um 20 Prozent“, betonte Müller.

Folgende Nachwuchstalente wurden für ihre ausgezeichneten Leistungen geehrt:
Sara Hannemann, Tabea Schulz, Lea-Marie Kiel, Zoe Gercken, Tabea Wichern, Jannis Gercken, Tim Roth, Christina Lahrs, Ole Stein (alle TSV Wehdel), Wiebke Anders, Julia Welk (beide TV Loxstedt), Hilko Stoll (TSV Midlum), Lasse Daut (LG Wesermünde), Carlotta Schmidt (TuS Dorum) und Benjamin Heidemann (LAV Bokel). (le)

Verleihung Sportabzeichen 2017
Lehmann

veröffentlicht Nordsee-Zeitung Bremerhaven am 07.03.2018


Die Talente geben alles in Nordholz

NORDHOLZ. Der Leichtathletikkreis Cuxhaven richtete in Nordholz seine Mehrkampf-Meisterschaften und Langstaffel-Meisterschaften der Klassen U16, U14, U12, U10 und U8 aus.

Für herausragende Ergebnisse sorgten unter anderem Hilko Stoll (TSV Midlum), Christina Lahrs, Lena Feistle, (TSV Wehdel), Niklas Bent Raschen und Jule Graw (beide TV Langen).

Ergebnisse:

M15: Vierkampf: 1. Hilko Stoll (Midlum) 2052 Pkt.,

M14: Vierkampf: 1. Tim Roth (Wehdel) 1840 Pkt., 2. Malte Knorn (Midlum) 1061 Pkt

Hilko Stoll

Hilko Stoll vom TSV Midlum erreichte beim Vierkampf 2052 Punkte.


Von Trimm-Trab zu den Kofferraumpartys

Lauftreff des TSV Midlum wird 25 Jahre. Teilnahmen an Halbmarathon, Silvester und Mühlenläufen.

Midlum. Am Anfang war der Trimm-Trab unter dem Motto Laufen ohne Schnaufen. Daraus wurde 1992 der Lauftreff, der durch Brigitte und Jürgen Itjen ins Leben gerufen wurde. Von da an ging es zweimal die Woche durch Feld und Wald.

Qualifizierte Ausbildungen

Im Frühjahr 1999 absolvierte Hannelore Strehle einen Lehrgang und leitete dann das erweiterte Angebot Walking, das schnell immer mehr Anhänger fand. 2002 absolvierten Brigitte und Jürgen Itjen die Ausbildung zu Lauftreffbetreuern. 2003 wird der Lauftreff mit dem Qualitätssiegel „gut“ und im April 2006 mit dem Prädikat „sehr gut“ ausgezeichnet. Zwischendurch ließen sich Brigitte und Jürgen Itjen sowie Telke Rosenboom 2005 zu Nordic-Walking-Betreuern ausbilden und für Telke Rosenboom folgt etwas später im selben Jahr die Ausbildung zur Nordic-Walking-Treffleiterin.

Der 8. Januar 2007 war dann der Startschuss für Sibylle Hildebrandt und die Nordic-Walking-Gruppe Ü60, die sie bis heute leitet. Am Bremerhavener City Halbmarathon wurde mehrfach teilgenommen, die Mühlenläufe und die Läufe im Rahmen des jährlichen Sportwochenendes und der Silvesterlauf sind mittlerweile fester Bestandteil des Lauftreffs.

Das gilt auch für die legendären Kofferraumpartys – veranstaltet in unregelmäßigen Abständen nach dem Laufen. Jeder Teilnehmer steuert etwas Gesundes oder auch nicht ganz so Gesundes in fester und flüssiger Form bei.

Seit 1992 lockt der TSV Midlum zahlreiche Sportler zum Lauftreff, der mittlerweile um Walking und Nordic Walking erweitert wurde.

 

 

 

 

 

 

veröffentlicht Nordsee-Zeitung Bremerhaven am 23.05.2017


Veröffentlicht am: 14.10.16

Langener werfen Bestmarken

LANGEN. Der TV Langen richtete auf dem Sportzentrum Nordeschweg die Leichtathletikkreismeisterschaften „Wurf“ für die Altersklassen Männer, Frauen, Senioren, Seniorinnen sowie Jugend U23, U20, U18, U16 und U14 aus. Zum Saisonende stellten viele Aktive neue persönliche Jahresbestleistungen (pB) auf. 43 Aktive aus zehn Vereinen nahmen an den Wettkämpfen teil.

M14:
Kugel: 1. Jacob Wrede (LG WEM) 9,59 m (pB), 2. Hilko Stoll (Midlum) 8,57 m,
Speer: 1. Hilko Stoll 25,27 m, 2. Jacob Wrede 20,62 m,
M13:
Kugel: 1. Malte Knorn (Midlum) 7,18 m,
Speer: 1. Malte Knorn 18,40 m,
Ballwurf: 1. Malte Knorn 33 m


Sonne sorgt für Bestleistungen

Leichtathletik: 133 Teilnehmer bei Kreismeisterschaften „Spring und Sprung“ in Wehdel

WEHDEL. Bei herrlichem Spätsommerwetter richtete der TSV Wehdel auf seinen Leichtathletikanlagen die Kreismeisterschaften „Sprint und Sprung“ der Klassen U20, U18, U16 und U14 aus. Für die Klassen U12, U10 und U08 wurden als Rahmenwettbewerbe Dreikämpfe angeboten. 133 Nachwuchsathleten aus 15 Vereinen gingen an den Start.

Bei den sommerlich warmen Temperaturen konnten viele Talente ausgezeichnete Leistungen erzielen. Dabei konnten viele neue persönliche Bestleistungen (pB) erzielt werden. Mit tollen Einzelleistungen stachen heraus: Tabea Schulz (Wehdel) mit 58,94 Sekunden über 400 Meter, Sara Hannemann (Stade) mit 14,91 Sekunden über 100 Meter Hürden, beim 80 Meter Hürdenlauf die Wehdelerinnen Tabea Lenkeit mit 12,98 Sekunden, Lena Feistle (13,17) und Helen Geise (13,22), beim Hochsprung Hilko Stoll (Midlum) mit 1,66 Metern, Julia Welk (Loxstedt) mit 1,48 Metern und Marleen Döscher (Wehdel) mit 1,43 Metern, beim Weitsprung Niklas Bent Raschen (Langen) mit 4,71 Metern und Bastian Lanitz (OSC Bremerhaven) mit 4,42 Metern. In der Klasse MJ U20 überzeugten Jannis Gercken (Wehdel) beim 400-Meter-Lauf mit 51,49 Sekunden und Tom Lüdders (Langen) mit 23,73 Sekunden über 200 Meter.

Ergebnisse, MJ U16: M14:
100 m: 1. Hilko Stoll (Midlum) 12,83 Sek.,
300 m: 1. Hilko Stoll 43,20 Sek. (pB),
80 m Hürden: 1. Hilko Stoll 12,86 Sek.,
Hoch: 1. Hilko Stoll 1,66 m (pB),
Weit: 1. Hilko Stoll 5,26 m.

veröffentlicht Nordsee-Zeitung Bremerhaven am 22.09.2016


Hilko Stoll wird Vierkampf Kreismeister

LOXSTEDT. Der TV Loxstedt hat für den Kreis-Leichtathletikverband Cuxhaven die Mehrkampf-Meisterschaften sowie Staffelmeisterschaften der Altersklassen U16, U14, U12 und U10 auf den Loxstedter Schulanlagen ausgetragen.

 Vierkampf: 1. Hilko Stoll (Midlum) 1910, 2. Jakob Wrede (LG WEM) 1388.

veröffentlicht Nordsee-Zeitung Bremerhaven am 22.06.2016


Midlumer so fit wie noch nie

TSV-Vorsitzende verleiht 127 Sportabzeichen – 109 gehen an Kinder und Jugendliche –58 Mal Gold

Sportabzeichen-Rekord bei Midlumer Vereinssportlern:
So viele wie noch nie freuen sich über Gold, Silber und Bronze.

MIDLUM. Der TSV Midlum präsentiert sich so sportlich wie noch nie: Insgesamt 127 Mitglieder legten im vergangenen Jahr das Deutsche Sportabzeichen ab. Für den Verein bedeutete das ein Plus von 16 Prozent. Damit landete der TSV Midlum auf Platz 2 der Sportvereine mit 500 bis 900 Mitgliedern im Cuxland. 109 Jugendsportabzeichen und 18 Sportabzeichen für Erwachsene verlieh der Leichtathletik-Fachwart des TSV, Hermann Rosenboom, im Rahmen einer kleinen Feierstunde. Er bedankte sich bei den vielen Helfern innerhalb des Vereins, bei der Grundschule Midlum, der Bade- und Schwimmgemeinschaft und bei den Sportlern. „Durch sie ist dieses Ergebnis erst möglich geworden.“

An die Erwachsenen appellierte Rosenboom, sich doch die Leistungen der Kinder und Jugendlichen zum Vorbild zu nehmen und die Zahl der Erwachsenensportabzeichen weiter in die Höhe zu treiben.

30 Medaillen in Bronze, 39 in Silber und 58 Goldmedaillen haben die TSV-Vorsitzende Ute Puschies und Hermann Rosenboom vergeben. Außerdem gab es mit den Familien Stoll, Lüdders und von Holten noch drei Familien, die das Familiensportabzeichen abgelegt haben und sich über eine Urkunde und ein kleines Präsent freuen durften.

Träger des Sportabzeichens

Das Sportabzeichen in Gold erhielten:
Angela Stoll, Annika Renner, Elisa Reiner, Emma Kiboko, Leonie Jäger, Marie Friedhoff, Sarah Berndt, Lara Sophie Wille, Sabrina Röder, Sarah Gerhardt, Chiara Aiko Niehaus, Dany Marie Michalla, Elea Brümmer, Finja Ehler, Joana Gäckle, Lia Glißmann, Nele Tants, Samantha Becker, Selina Strohsal, Sophie Mikowski, Theda Stoll, Charleen Lühr, Larena Lucas, Laura Allers, Sakira Kunde, Ute Puschies, Sabine Söhl Ohsenbrügge, Margot Biebel, Anne Reyer, Telke Rosenboom und Brigitte Itjen, Jael Maurice Toebs, Jonas Berndt, Joris Hinners, Jörn von Holten, Jano von Holten, Rene von Holten, Raiko Döring, Tom Lüdders, Phil Lüdders, Frank Lüdders, Dario Worm, Oke Aller, Sworn Tants, Fabriece Albrecht, Kenny Majewski, Marlon, Sagemühl, Max Albrecht, Pascal Baumann, Hilko Stoll, Lasse Frithjof Brockmann-Holst, Michael Schmidt, Tim Ohsenbrügge, Reimer Ivens, Hermann Rosenboom und Jürgen Itjen.

Das Sportabzeichen in Silber erhielten:
Aaliya Becker, Ashley Schmidt, Jessica Förster, Katinka Berndt, Sabine Tants, Jantje Allers, Monia Moritz, Elina Hülsemann, Jana Gerlach, Monja Rehmke, Tabea-Sophie Kroll, Marieke Allers, Maureen Faust und Fenja-Marie Kunde, Alexander Kruse, Benedikt Reinelt, Jason Otremba, Lars Mahlstedt, Luca Mangels, Marec Weidner, Niklas Salzbrunn, Thom Voß, Tino Brümmer, Damien Freudenstein, Jeremy Schmidt, Leonard Harms, Marc-Andre Mindermann, Mika Großmann, Adrian Vollmerding, Björn Neumann, Leenert Stoll, Leon Bronsert, Nils Romanowski, Alexander Fischer, Calvin Lange und Leon Matter.

Bronze ging an:
Ailina Weidner, Anna Rosa Aesche, Lilly Siebs, Lilly-Marleen Schultze, Rebekka Jakomeit, Tanja-June Schnieder, Annbritt Backes, An-necke Bohlen, Sanija Maka, Talea Siebs, Thalia Sarai Böhm, Angelina-Alice Kiesling, Cassandra Horn, Arne Tom Wörden, Dirk Hehmsoth, Domink Grube, Jason Becker, Jorge Tom Wörden, Leon Gerhardt, Ayk Tjorven Henken, Bennet Hustedt, Fabian Jan Michalla, Jonah Knaus, Julian Kugele, Julian Hadersbeck, Luca Brunner, Sebatian Hillmann, Yannik Sebastian Becker, Leon Hottendorf und Malte Knorn. (nz)

veröffentlicht Nordsee-Zeitung Bremerhaven am 19.03.2016


Wehdeler nutzen ihren Heimvorteil

Bei den Kreismeisterschaften liefern die Leichtathleten des TSV erneut herausragende Ergebnisse ab – Die Staffeln sind in Topform

WEHDEL. 121 Leichtathleten aus elf Vereinen nahmen an den Kreismeisterschaften der Klassen U20, U18, U16 und U14 in Wehdel teil. Für die Klassen U12, U10 und U8 wurden Rahmenwettkämpfe angeboten.

(...) ausgezeichnete Leistungen schafften Tabea Schulz, Jannis Gercken, Rieke Bohmbach, Zoe Gercken, Helen Geise (alle TSV Wehdel), Lena Polzin (TV Langen), Hilko Stoll (TSV Midlum) und Julia Welk (TV Loxstedt).

 

 

Ergebnisse:

MJ U20: 100 m: 1. Tom Lüdders (Midlum) 12,38 Sekunden

MJ U18: 100 m: 2. Phil Lüdders (Midlum) 12,03 Sekunden

MJ U14: M13: 75 m: 1. Hilko Stoll (Midlum) 10,58 Sekunden

                       60 m Hürden: 2. Hilko Stoll 12,53 Sekunden,

                       Hoch: 1. Hilko Stoll 1,40 m,

                       Weit: 1. Hilko Stoll 4,75 m

M12: 60 m Hürden: 1. Lasse Brockmann-Holst 13,30 Sekunden, 2. Sworn Tants (beide Midlum) 13,34 Sekunden

MK U10: M09: Dreikampf: 1. Kenny Majewski (Midlum) 630 Pkt.

WK U12: W11: Dreikampf: 3. Theda Stoll (Midlum) 1070 Pkt.

veröffentlicht Nordsee-Zeitung Bremerhaven am 02.07.2015


 

Hilko Stoll (TSV Midlum) sorgte in der Klasse M13 im Block Lauf für eine Überraschung. Mit 2037 Punkten wurde er Bezirksmeister und freute sich riesig:

„Ich bin überglücklich und hätte vorher nie gedacht, dass ich eine Chance auf den Titel habe.“

 

 

 

 

veröffentlicht Nordsee-Zeitung Bremerhaven am 03.06.2015


Jugendliche viel sportlicher als die Erwachsenen

Feierstunde des TSV Midlum für die Absolventen des Deutschen Sportabzeichens
Zusätzliche Helfer gesucht

Midlum. Im vergangenen Jahr wurden insgesamt 108 Mal die Disziplinen des Deutschen Sportabzeichens erfolgreich absolviert – davon 95 Mal das Jugendsportabzeichen, 13 Mal das Erwachsenensportabzeichen und zweimal das Familiensportabzeichen.

Diese 108 Sportabzeichen (24 Medaillen in Bronze, 38 in Silber und 46 Goldmedaillen) wurden im Vereinslokal des TSV durch die Vorsitzende Ute Puschies und den Leichtathletik-Fachwart Hermann Rosenboom im Rahmen einer kleinen Feierstunde verteilt. Rosenboom bedankte sich bei den vielen Helfern – Grundschule Midlum, Bade- und Schwimmgemeinschaft und Übungsleiter und Vorstand des TSV –, durch die dieses Ergebnis erst möglich wurde. An die Erwachsenen appellierte er, sich doch die Leistungen der Kinder und Jugendlichen zum Vorbild zu nehmen und die Zahl der Erwachsenensportabzeichen in die Höhe zu treiben. Zum Abschluss äußerte er an die TSV-Mitglieder den Wunsch, dass sich das eine oder andere Mitglied als Helfer zur Verfügung stellt.

Erwachsenensportabzeichen in Gold: Brigitte Itjen, Telke Rosenboom, Anne Reyer, Margot Biebl, Sabine Söhl-Ohsenbrügge Ute Puschies, Christiane Voß; Jürgen Itjen, Hermann Rosenboom, Raiko Döring, Reimer Ivens, Frank Lüdders, Michael Schmidt.

Jugendsportabzeichen in Gold: Fenja-Marie Kunde, Maureen Faust, Sakira Kunde, Larena Lucas, Charleen Lühr, Emily Reil, Mia-Sophie Reil, Theda Stoll, Samantha Becker, Gina Fahnert, Joana Gäckle, Lia Glißmann, Tabea-Sophie Kroll, Chiara Aiko Niehaus, Monja Rehmke, Selina Strohsal, Nele Tants, Jantje Allers; Phil Lüdders, Lasse Frithjof Brockmann-Holst, Hilko Stoll, Calvin Lange, Marlon Sagemühl, Leenert Stoll, Jelle Striegler, Jael Maurice Toebs, Adrian Vollmerding, Jano von Holten, Oke Aller Pascal Baumann, Lennard Reil, Sworn Tants, Dario Worm,

Jugendsportabzeichen in Silber: Liza-Ann Kammler, Laura Allers, Leonie Kammler, Marieke Allers, Pia Reinelt, Elea Brümmer, Finja Ehler, Naomi Frauenpreiß, Jana Gerlach, Angelina-Alice Kiesling, Dany Marie Michalla, Sophie Mikowski, Emilia Reiner, Nele Schulz, Sarah Gerhardt, Mahfiretta Maka, Monia Moritz; Rene von Holten, Bastian Mehren, Fabriece Albrecht, Max Albrecht, Leon Bronsart, Malte Knorn, Kenny Majewski, Björn Neumann, Clemens Reinelt, Nils Romanowski, Damien Freudenstein, Mika Großmann, Julian Hadersbeck, Leonard Harms, Ayk Tjorven Henken, Sebastian Hillmann, Jonah Knaus, Jason Aaron Kuhla, Jonah Lyko, Lars Mahlstedt, Marc-Andre Mindermann.

Jugendsportabzeichen in Bronze: Nina Braasch, Mercedes Mindermann, Elina Hülsemann, Cassandra Horn, Alexandra Renner, Annbritt Backes, Annecke Bohlen, Thalia Sarai Böhm, Sanija Maka, Sabrina Röder, Patrice Leonie Schnieder, Talea Siebs; Alexander Fischer, Timon Kammler, Julian Mangels, Leon Hottendorf, Yannick Sebastian Becker, Luca Brunner, Bennet Hustedt, Fabian Jan Michalla, Jeremy Schmidt, Marvin Schmidt, Mark Van der Bijl, Sean Phillipp Voß. Familiensportabzeichen: Phil, Tom und Frank Lüdders und Rene, Jano und Jörn von Holten. (nz)

95 Jugendliche und 13 Erwachsene absolvierten im vergangenen Jahr beim TSV Midlum die Bedingungen für das Deutsche Sportabzeichen. Sie erhielten jetzt ihre Urkunden. Foto: Stehmann

 

 

 

 

veröffentlicht Nordsee-Zeitung Bremerhaven am 07.04.2015


Bericht zu den Crosslauf-Kreismeisterschaften in Langen am Samstag, 07. März 2015

Mit sechs Mädchen und zwei Jungs gingen wir bei den diesjährigen Crosslauf-Kreismeisterschaften

an den Start. Bei bestem Wetter glänzten die Teilnehmer/innen des TSV Midlum mit  

hervorragenden Leistungen vor Ihren mit angereisten Großeltern, Eltern und Geschwister.

Hilko Stoll verteidigte seinen Kreismeistertitel mit absoluter Bestzeit.

Auch die älteren Jahrgänge konnten seine Laufzeit nicht unterbieten.

Chiara Aiko Niehaus holte sich zu ersten Mal den Kreismeistertitel bei den Mädchen WU11.

Finja Ehlers wurde Vize-Kreismeisterin der Mädchen WU09, die Gruppe mit dem größten Teilnehmerfeld.

In den weiteren Einzelwertungen belegten Theda Stoll (WU11) den 4. Platz und Leenert Stoll (MU09)

den 5. Platz.

Larena Lucas, Emilia Reiner und Alexandra Renner gewannen den Mannschaftskreismeistertitel der

weiblichen U14.

An dem Mannschaftswettbewerb der Jungs konnten wir aufgrund von nur zwei Startern leider nicht

teilnehmen.

 

Alle Ergebnisse und Zeiten sind auf der Seite http://ladv.de/veranstaltung/detail/8586 zu finden.


TV Langen richtet zum 35. Mal Hallensportfest aus - Nachwuchs ist mit viel Elan dabei

LANGEN. Der TV Langen richtete in der Großsporthalle am Nordeschweg bereits zum 35. Mal sein Hallensportfest für die Nachwuchsaltersklassen U16, U14, U12 und U10 aus. Die Nachwuchsathleten waren vom Angebot begeistert. Die älteren Altersklassen hatten 30-m-Sprint, der zweimal absolviert werden musste, Hochsprung und Kugelstoßen im Angebot. Die jüngsten Teilnehmer sprinteten die 30 m einmal flach und einmal über Hürden (Bananenkisten).
Beide gelaufenen Zeiten wurden addiert.

Ergebnisse:

männliche Jugend:

M15:
Hoch: 1. Fabian Henze (Langen) 1,65 m,
Kugel: 1. Fabian Henze 9,34 m,
2-x-30-m-Sprint: 1. Fabian Henze 9,4 Sek.,

M14:
Kugel: 1. Daniel von Rauchhaupt (Nordholz) 5,32 m,
2-x-30-m: 1.Daniel von Rauchhaupt 10,1;

M12:
Hoch: 1. Joshua Zobel (Altenwalde) 1,10 m, 2.Sworn Tants (Midlum) 1,10 m,
Kugel: 1.Malte Knorn (Midlum) 5,21 m,
2-x-30-m-Sprint: 1. Joshua Zobel 10,2 Sek.,

M11:
Hoch: 1. Niklas Raschen (Langen) 1,25 m,
2-x-30-m-Sprint: 1. Niklas Raschen 10,2 Sek.,
4-x-2-Rundenstaffel: 1.TV Langen (Breustedt, Raschen, Koschuth, Jauch) 2:24,0 min.,

M10:
Hoch: 1. Thies Koschuth (Langen) 1,16 m,
2-x-30-m-Sprint: 1. Emil Elia Struß (Neuenwalde) 10,5 Sek.,

M9:
30-m-Sprint/30-m-Hürden: 1. Luis Krenzlin (Cuxhaven) 11,0 Sek.,
4-x-2-Rundenstaffel: 1.TV Langen (Raschen, Eibs, Prothmann, Schimmel) 2:43,0 min.,

M8:
30-m-Sprint/30-m-Hürden: 1. Magnus Raschen (Langen) 12,0 Sek.,

M7:
30-m-Sprint/30-m-Hürden: 1. Ben König (Langen) 12,3.

Weibliche Jugend:

W14:
Hoch: 1. Michelle Henze (Langen) 1,30 m,
2-x-30-m-Sprint: 1. Michelle Henze 10,1 Sek.,

W13:
Hoch: 1. Larena Lucas (Midlum) 1,15 m,
Kugel: 1. Larena Lucas 6,65 m,
2-x-30-m-Sprint: 1. Larena Lucas 10,4 Sek.,

W12:
Hoch: 1. Elisa Kramer (Langen) 1,15 m,
Kugel: 1. Pia Struß (Nordholz) 4,53 m,
-2x-30-m-Sprint: 1. Elisa Kramer 11,0 Sek.,

W11:
Hoch: 1. Janina Jauch (Langen) 1,19 m,
2-x-30-m-Sprint: 1. Emma Bremer (Neuenwalde) 10,4 Sek.,
4-x-2-Rundenstaffel: 1. TSG Nordholz (Speerbrecher, Lazar, Sawitzki, Doss) 2:36,0 min.,

W10:
Hoch: 1. Alina Doss (Nordholz) 0,90 m,
2-x-30-m-Sprint: 1.Alina Doss 11,6 Sek.,

W9:
30-m-Sprint/30-m-Hürden: 1. Charlize Claußen (Langen) 11,7 Sek.,
4-x-2-Rundenstaffel: 1. TV Langen (Fischer, Ehrich, Kramer, Claußen) 2:42,0 min.,

W8:
30-m-Sprint/30-m-Hürden: 1. Helene Luber (Altenwalde) 12,0 Sek.,

W8:
30-m-Sprint/30-m-Hürden: 1. Lotta Pontow (Langen) 13,8 Sek. (le)

Die detaillierte Ergebnisliste findet ihr hier.


Bericht zum Hallensportfest in Langen Samstag, 07.Februar 2015 von Hermann Rosenboom

Nach langer Zeit trauten wir uns mal wieder in die Höhle des Löwen. „Zur Leichtathletik-Hochburg des TV Langen“!!!

Hier, wo unter besten Bedingungen für die Leichtathletik mit sehr erfahrenen Trainer- /innen eine Vielzahl an Athletinnen und Athleten trainieren, die an Niedersächsischen und Deutschen Meisterschaften teilnehmen.

Mit elf Mädchen und sechs Jungs machten wir Midlumer uns auf den Weg, um uns mit den Sportlerinnen und Sportlern aus Cuxhaven, Nordholz, Altenwalde, Neuenwalde und natürlich auch aus Langen in vielen Disziplinen zu messen.

Diese große Herausforderung meisterten wir, wie ich finde, mit Bravour!

Ob es an unseren neuen Trikots lag?! Viermal belegten wir den 1. Platz, fünfmal den 2. Platz und achtmal den 3. Platz!!!

Wie Telke und ich immer wieder sagen: „Regelmäßiges Training zahlt sich eben aus!“

Der große Gewinn war aber die Teilnahme überhaupt! Alle Kinder hatten einen Riesenspaß und die Eltern hielt es manchmal nicht mehr auf den Sitzen!

Vor allem bei den spannenden Rundenläufen wurden die Sportler/innen von den Zuschauern mächtig angefeuert.

Vielen Dank, dass so viele Eltern und Verwandte uns unterstützt haben.

Unser Dank geht auch an die Veranstalter und Kampfrichter, ohne die diese Veranstaltung nicht hätte stattfinden können.

Die detaillierte Ergebnisliste und Bilder unserer Athletinnen und Athleten findet ihr hier.


Das Lauftreff-Motto beim TSV Midlum lautet: „

Bleib gesund und werde fit, komm zu uns, mach einfach mit

Für alle, die etwas für ihre Fitness und ihr Wohlbefinden tun wollen – ob Anfänger, Fortgeschrittene oder auch 60 Plus – bietet der TSV Midlum ab Freitag, 3. April, neue Kurse an (auch für Nichtmitglieder). Unter fachkundiger Anleitung qualifizierter Übungsleiter stehen differenzierte Lauf- und Walking-Disziplinen auf dem Programm (zehn Mal). Stöcke für Nordic Walking können gegen Gebühr ausgeliehen werden. Die Gruppe geht zwei Mal wöchentlich, immer dienstags und freitags, jeweils um 19 Uhr, von der Midlumer Turnhalle aus, auf die entsprechende Laufstrecke. Auskünfte unter Telefon 04741/2864 oder 5265. Foto: sb

 veröffentlicht Nordsee-Zeitung Bremerhaven am 01.04.2009


Mit den Resultaten zufrieden

Langen (Le). Trotz der schlechten Witterung war Verbandsjugendwart Björn Müller (Wehdel) beim Einladungssportfest zur Sichtung der Kreisauswahlmannschaften des Kreises Cuxhaven mit der Beteiligung und den Ergebnisse sehr zufrieden. Die Talente aus dem Großkreis Cuxhaven konnten in Langen viele neue persönliche Bestleistungen erzielen. Die beiden Kreisauswahlmannschaften – Schüler/Schülerinnen A und Schüler/Schülerinnen B – kamen in Verden bei den Kreis-Vergleichswettkämpfen zum Einsatz.

Ergebnisse Schüler B:
1000-m-Lauf: 1. Jan Zierow (RW Cuxhaven) 3:16,3 min., 2. Volker Engelmann (Sievern) 3:21,1 min., 3. Hendrik Rosenboom (Midlum) 3:24,8 min.

Hochsprung: 1. Steffen Brümmer (Altenwalde) 1,46 m, 2. Hendrik Rosenboom (Midlum) 1,38 m

Kugelstoßen: 1. Pascal Meyer (Wehdel) 11,41 m, 2. Hendrik Rosenboom (Midlum) 9,04 m

veröffentlicht Nordsee-Zeitung Bremerhaven am 14.09.2004


Schwimmen, laufen, strampeln, schwitzen

Midlum (sb). Die Ergebnisse des ersten Midlumer Triathlon-Turniers für Schüler und Erwachsene liegen jetzt vollständig vor.

Die ersten drei Plätze in den jeweiligen Kategorien belegten:

Schüler C, Jahrgang 95/96 (Schwimmen 100 Meter/Rad 2 Kilometer/Lauf 300 Meter):
1. Helge Puschies, 11:03 Minuten; 2. Eike Puschies, 11:11; 3. Ole Reyer, 12:03.

Schüler B, Jahrgang 93/94 (Schwimmen 100 Meter/Rad 2 Kilometer/Lauf 300 Meter):
1. Max Reyer, 10:45; 2. Jan Knebel, 15:06.

Schüler A, Jahrgang 92 (Schwimmen 300 Meter/Rad 7,1 Kilometer/Lauf 2 Kilometer):
Andre Kirsch, 43:14.

Männer AK 4, Jahrgang 65/69 (Schwimmen 300 Meter/Radfahren 7,1 Kilometer/Lauf 2 Kilometer):
1. Hans Dieter Kühl, 35:09; 2. Jörg Strache, 37:18.

Senioren 1, Jahrgang 64 (Schwimmen 300 Meter/Rad 7,1 Kilometer/Lauf 2 Kilometer):
1. Rex Meyer 32:54.

Familien/Mannschaften (Schwimmen 300 Meter/Rad 7,1 Kilometer/Lauf 2 Kilometer):
1. Familie Reyer (Anne, Ulf, Max), 31:12; 2. Familie Rosenboom (Hermann, Tomke, Hendrik), 32:25; 3. Team Andre Mattfeld, Sören Esselborn, Florian Clemens, 32:57.

Kühle 19 Grad Veranstalter des Wettbewerbs in Midlum sind der TSV Midlum und BSG Midlum. 37 Sportler haben teilgenommen. Geschwommen wurde im Freibad Midlum, die Wassertemperatur wies kühle 19 Grad auf. Radfahren sowie Laufen auf der Langstrecke fand auf öffentlichen Wegen statt, die kurze Laufstrecke ging auf dem Sportplatz über die Bühne. Die Streckensicherung übernahm die Midlumer Feuerwehr, den Sanitätsdienst das DRK.

Die Wettkämpfer fanden am Ziel auch Obst und Getränke zum Mobilisieren vor. Der Veranstaltung zu Grunde lagen die Wettkampfordnungen der Deutschen Triathlon Union. Nach der gelungenen Premiere rechnet Wettkampfleiter Chris Gonter im nächsten Jahr fest mit einer Neuauflage des Midlumer Triathlons.

veröffentlicht Nordsee-Zeitung Bremerhaven am 10.09.2004


Erstmals Triathlon in Midlum

Die Schüler der Jahrgänge 93 bis 96 begannen mit der 100-Meter-Schwimmstrecke.

Die sehr kühle Wassertemperatur von 19 Grad Celsius forderte viel Durchhaltevermögen. Die 2 Kilometer Radrunde diente durchaus dem Aufwärmen. Es folgte die 300 Meter lange Sportplatzrunde.

Es siegte in der Altersklasse Schüler C (Jahrgang 95/96) Helge Puschies in 11:03 Min vor Eike Puschies (11:11) und Ole Reyer (12:03). In der Alterklasse Schüler B (Jahrgang 93/94) siegte Max Reyer in 10:45 vor Jan Knebel (15:06). Neben der Kurzdistanz für Schüler boten die Veranstalter TSV Midlum und BSG Midlum eine längere Strecke für Erwachsene und Schüler ab Jahrgang 92 an, die auch als Staffel für Familien und Mannschaften zu absolvieren war. Es waren 300 Meter Schwimmen, 7,1 Kilometer Rad und 2000 Meter Laufen gefordert. Andre Kirsch siegte als einziger Schüler in 43:14 Min in der Altersklasse Schüler A. Weitere Ergebnisse: AK 4: 1. Hans Dieter Kühl 35:09; 2. Platz Jörg Strache 37:18; Senioren 1: Rex Meyer 32:54. Neun Teams hatte die Staffel, in der Familien oder Mannschaften mit 2 oder 3 Startern teilnehmen konnten. Es siegte Familie Reyer in 31:12 Min, vor Familie Rosenboom (32:25). Besonderes Interesse fand eine Lehrerstaffel der Grundschule Midlum, die die Aufgabe mit Bravour erfüllten.

veröffentlicht Nordsee-Zeitung Bremerhaven am 01.09.2004


Bestleistungen und neuer Kreisrekord

Reihenweise wurden neue persönliche Bestleistungen aufgestellt. Said Gilani (TSV Wehdel) stellte über 1000 m der D-Schüler einen neuen Kreisrekord auf. Er lief 3:46,80 Minuten.

Ergebnisse:

Weibliche Jugend B:

Kugelstoßen: 1. Jessica Picker (TSV Midlum) 9,90 m
Diskuswurf: 1. Jessica Picker (TSV Midlum) 29,19 m
Hammerwurf: 1. Jessica Picker (TSV Midlum) 30,32 m.

Schülerinnen B: W 12:

60 m Hürden: 3. Kerstin Bokeloh (TSV Midlum) 12,11 Sek.,

veröffentlicht Nordsee-Zeitung Bremerhaven am 12.07.2004


Bestleistungen und neue Kreisrekorde

Unter idealen Bedingungen konnten die Aktiven über 300 neue persönliche Bestleistungen und drei Kreisrekorde erzielen. Dies schafften Jendrik Schmidt (TSV Wehdel) im Vierkampf Schüler A, Said Gilani (TSV Wehdel) im 50-m-Lauf Schüler D (8,33 Sek.) und Imke Meyer (TSV Otterndorf) im Vierkampf Schülerinnen B. Mit 17 Kreismeistertiteln war der TSV Wehdel der erfolgreichste Verein der Veranstaltung.

Schüler B:
Vierkampf M 13: 4. Hendrik Rosenboom (TSV Midlum) 1686 Pkt.,

Schülerinnen C:
Dreikampf: W 10: 3. Tuba Kaymaz (TSV Midlum) 1011 Pkt.,
800 m: 1. Saskia Janssen (TSV Midlum) 3:03,83 min.,

Männliche Jugend B: Fünfkampf: 8. Tomke Rosenboom (TSV Midlum) 1482 Pkt.

veröffentlicht Nordsee-Zeitung Bremerhaven am 30.06.2004