Verabschiedung beim TSV Midlum

Hermann Rosenboom (2.v.lks.), Gerd Heins (4.v.lks.), mit aktuellem Vorstand Hans-Jürgen Bopp (lks.), Ute Puschies (3.v.lks.), Hans Wolniakowski (2.v.r.) und Reimer Ivens (r.). Foto sb

 

 

 

 

veröffentlicht Nordsee-Zeitung Bremerhaven am 14.11.2009


Sportler des Jahres mit Laufschuhen und Aufschlag

 

Sportler und Mannschaft des Jahres“  Brigitte und Jürgen Itjen (1.+2. v. r.) mit den Tischtennis-Damen (lks.daneben). Ute Puschies und Reinhard Mangels (hinten) gratulieren.
Foto sb 

 

 

MIDLUM. Jürgen und Brigitte Itjjen sowie die Tischtennis-Damen des TSV Midlum haben allen Grund zur Freude. Sie sind von ihrem Verein zu den „Sportlern und der Mannschaft des Jahres“ gewählt worden. Aufgrund von Vorschlägen aus den einzelnen Abteilungen in Bezug auf in Frage kommende Kandidaten, fällt der Ehrenausschuss nach sorgfältiger Abwägung der unterschiedlichen Begründungen seine Entscheidung. Das Gremium berücksichtigt nicht nur besondere sportliche Leistungen, sondern auch jegliche uneigennützigen und ehrenamtlichen Tätigkeiten für den TSV Midlum.

Das Sportler-Ehepaar Itjen engagiert sich seit vielen Jahren ehrenamtlich im Bereich Leichtathletik. Jürgen leitet seit Erlangung der Übungsleiter-C-Lizenz im Jahre 1991 die Leichtathletikgruppe, deren Fachwart er auch seit 13 Jahren ist. Neben den Lauf-und Walking-Treffs ab 1993 hat er auch den Mühlenlauf und die Aktion „Fit in den Frühling“ aus der Taufe gehoben. Jürgen Itjen avancierte nach dem Lehrgang 1995 zum Lauftreff-Leiter. Auch die beliebte Sportart Nordic-Walking hat er in Midlum eingeführt.

Brigitte Itjen leitet seit 1990 die Kinderturngruppe im Alter von sechs bis zehn Jahren, ferner trainiert sie seit 1991, ausgestattet mit der Übungsleiter-C-Lizenz, jeden Mittwoch zirka 30 bis 35 Kinder in der Sparte Leichtathletik. Weiterhin nimmt Brigitte Itjen alljährlich in der Sommersaison die Bedingungen zur Erlangung des Deutschen Sportabzeichens ab. Außerdem betreut sie seit über 16 Jahren die Laufgruppe, wo sie selbst als eifrige Joggerin mit gutem Beispiel vorangeht. Auch sie absolvierte, wie ihr Ehemann Jürgen 1995, den Lehrgang zur Leitung des Lauftreffs.

Die Vereinsvorsitzende Ute Puschies lobte das Engagement des Sportler-Ehepaares: „Zu Brigitte und Jürgen möchte ich sagen, dass die beiden bei ihren Tätigkeiten eigentlich gar nicht zu trennen sind. Fast alles machen sie gemeinsam bei ihrem ehrenamtlichen Einsatz für den TSV Midlum. Eine richtige Trennung ist gar nicht möglich. Respekt!“.

Als „Mannschaft des Jahres“ präsentieren sich die Tischtennisdamen des TSV Midlum mit Lisa Braun, Kira Itjen, Ann-Kristin Alecke, Rieke Harsleben, Fenja Ivens und Pia Ahrens. Die Nominierung zugunsten der Tischtennis-Damen ist unter anderem auf ihren beispielhaften Trainingsfleiß zurückzuführen, der sie mindestens zweimal in der Woche für jeweils zwei Stunden in die Halle führt. Hinzu kommen die bisherigen souverän gewonnenen Punktspiele mit Tabellenplatz 1 in der Kreisliga Nord und nicht zuletzt die sehr gute Doppelbilanz. Hier gilt wieder das alte Sprichwort „Ohne Fleiß kein Preis“. (sb)

veröffentlicht Nordsee-Zeitung Bremerhaven am 13.11.2009


50 Jahre eine Trillerpfeife im Mund

Midlum (sb). Sein Markenzeichen ist die Trillerpfeife: Seit nunmehr 50 Jahren tummelt sich Willy Mattfeld als Schiedsrichter auf den Sportplätzen Niedersachsens.

Begonnen hatte seine Laufbahn im März 1959 mit bestandener Schiri-Prüfung. Fortan widmete er sich neben zwischenzeitlichen Einsätzen als Spieler hauptsächlich der „Pfeiferei“.

Während seiner 50-jährigen Schiedsrichtertätigkeit hat der Jubilar zirka 2000 Spiele geleitet. Willy Mattfeld pfiff Fußballspiele im Herrenbereich in der Bezirksliga, Verbandsliga und dazu noch Jugendspiele.

Unterwegs war er im Bezirk Niedersachsen und Cuxhaven, sowie überregional zum Beispiel in Brake, Lüneburg, Twistringen und Syke.

Beisitzer im Sportgericht

Neben seiner Schiedsrichtertätigkeit war der Jubilar von 1971 bis 1979 Mitglied im Schiedsrichterausschuss Wesermünde, danach im Schiedsrichterausschuss Cuxhaven bis 1993, anschließend, bis 1997 als Beisitzer im Sportgericht.

Seine jetzige Schiedsrichtertätigkeit beinhaltet auch die Teilnahme an den laufenden Schiedsrichter-Belehrungen.

Zu finden ist er auf fast allen Sportplätzen rund um Cuxhaven, um jeweilige Schiedsrichterentscheidungen aus seiner Sicht zu beurteilen und Ergebnisse auf den regelmäßigen Schiritreffen vorzutragen.

In Anerkennung seiner 50-jährigen Schiedsrichtertätigkeit und ebenso langen Mitgliedschaft im TSV Midlum nahm die 1 .Vorsitzende Ute Puschies im Rahmen des kürzlichen Sportwochenendes eine Ehrung für Willy Mattfeld vor.

Die 1. Vorsitzende vom TSV Midlum, Ute Puschies, nahm die Ehrung des langjährigen Mitglieds Willy Mattfeld für 50-jährige Schiedsrichtertätigkeit vor.Foto: sb

veröffentlicht Nordsee-Zeitung Bremerhaven am 29.06.2009


Die Mädchen des TSV Midlum haben den Tischtennis-Pokal gewonnen

von links: Rieke Harsleben, Lisa Braun und Alexandra Jürs, Zweite wurden Hollens Vivian Meyer, Tessa Ficke und Rieke Gollin. Foto: pä

 

 

 

 

veröffentlicht Nordsee-Zeitung Bremerhaven am 05.06.2009


TSV Midlum erstmals fest in Frauenhand

Manfred Hinners wurde für 50-jährige Mitgliedschaft geehrt. Gerd Heins, Reinhard Mangels, Manfred Hinners, Reimer Ivens und Hermann Rosenboom (von links) können eine positive Bilanz ziehen.Foto: sb

 

 

 

 

Midlum (sb). Erstmals in der nunmehr 88-jährigen Vereinsgeschichte des TSV Midlum steht mit Ute Puschies eine Frau an der Spitze des Wurster Traditionsvereins. Sie wurde auf der Mitgliederversammlung im „Milmer Treff“ zur 1. Vorsitzenden gewählt und löst Hermann Rosenboom ab, der aus persönlichen Gründen nicht mehr kandidierte.

Vor dem Wahlgang musste eine Fülle von Berichten aus den Abteilungen und Ausschüssen sowie von Kassenwart und Prüfern abgearbeitet werden. So gab es erneut eine Vielzahl sportlicher Erfolge mit teils herausragenden Leistungen. Rosenboom lobte die Arbeit der qualifizierten Übungsleiter und -leiterinnen sowie der Trainer.

Als „absoluten Rekord“ bezeichnete er die Mitgliederzahl, die jetzt bei 781 liegt. Leider mischte sich unter die Freude ein kleiner Wermutstropfen. „Durch eine mangelhafte Zahlungsmoral einiger Beitragszahler sind die Einnahmen zurückgegangen,“ so Rosenboom. Bürgermeister Harald Schewe überbrachte Grußworte der Gemeinde und dankte allen, die sich ehrenamtlich im TSV engagieren. Ehrenmitglied Manfred Hinners wurde für 50-jährige Mitgliedschaft im TSV geehrt.

Der „Zweiten“ fehlen Kicker

Die 1. Herren im Fußball (FC Land Wursten) belegt Platz 2 in der Bezirksliga. Die „Zweite“ verfügt über nur zehn feste Spieler, hier müsse schnellstens Abhilfe geschaffen werden. Alle anderen Mannschaften rangieren auf vorderen bis mittleren Plätzen. In der Leichtathletik tummeln sich beim Hallentraining zur Zeit 35 Kinder und Jugendliche. Tom Lüdders, Max Buch und Timon Kammler errangen erste Plätze beim Hallensportfest in Langen. In Neuenwalde wurde Yusra Kaymaz Erste im 30 Meter Sprint. Am 3. April beginnen neue Kurse beim Lauftreff, Interessen treffen sich jeweils dienstags und freitags um 19 Uhr an der Turnhalle.

Aushängeschild beim Tischtennis ist die 1. Herren, derzeit Platz 7 in der Landesliga. Die 2. und 3. Mannschaft kämpfen um den Klassenerhalt. Bei der Jugend belegt das Mädchenteam Platz 2 in der Bezirksliga und steht in der Pokalrunde im Halbfinale.

Die Turnabteilung bewältigte auch diesmal wieder ein Riesenpensum bewältigt, Jung und Alt teilten sich dabei die Hallenzeiten. Hier ergeben sich Änderungen: Das Training der Damengymnastikgruppe und Gymnastikgruppe findet zusammen dienstags von 16.45 bis 17.45 Uhr statt.

Wegen großer Resonanz beim Badminton wird vorübergehend für Jugend und Erwachsene mittwochs von 19 bis 20 Uhr angeboten. Jessica Böhm erwirbt derzeit die Übungsleiter-C-Lizenz und stellt ab Sommer dieses Jahres eine neue Gruppe auf.

Im Jugendfußball haben „B1“ und „D1“ mit jeweils Rang 3 in der Endrunde am besten abgeschnitten. „B1“ belegt Mittelplatz in Bezirksliga, „D1“ Platz 1 Kreisliga. Training für die ganz „Kleinen“ nach Ostern auf dem Sportplatz. 22 Jugendmannschaften FC Land Wursten sind für Spielbetrieb gemeldet.

Unter neun zum DFB-Stützpunkttraining eingeladenen Kreisauswahlspielern sind mit Marvin Albrecht und Giuliano auch zwei Midlumer. Mitja Bieren (D1-Torwart) spielt sogar in der Niedersachsenauswahl. Eingeladen zur Mädchenkreisauswahl wurde Joyce Reinke („E2“).

veröffentlicht Nordsee-Zeitung Bremerhaven am 30.03.2009


Insgesamt 104 Sportlerinnen und Sportler erwarben 2008 beim TSV Midlum das Sportabzeichen.

 

 

 

 

 

 Foto: sb

veröffentlicht Nordsee-Zeitung Bremerhaven am 13.02.2009