„Eine ganze Menge bewegt“

Midlum (sb). Eine besondere Ehrung wurde dem ehemaligen Vorsitzenden des TSV Midlum, Reinhard Mangels, zuteil.

Auf Grund seiner Verdienste um das Wohl des Midlumer Sportvereins wurde er zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Vorsitzender Gunther Appelhoff würdigte die erfolgreiche Arbeit seines Vorgängers während dessen zehnjähriger Amtszeit. „Reinhard hat in diesen Jahren eine ganze Menge im TSV bewegt. Unter anderem tragen das Einrichten des Geschäftszimmers, die Bandenwerbung und die neue Barriere auf dem Sportplatz sowie der Bau des TSV-Treffs mit Geräteraum und die Anschaffung des Mannschaftsbusses seine Handschrift“, so Appelhoff.

Erwähnung fand auch seine sportliche Fairness während seiner aktiven Zeit als Fußballer. Mitglied im TSV Midlum ist Mangels seit 1965.

Nur 12 Jubilare zur Versammlung des TSV Midlum erschienen

Beim TSV Midlum stand die Ehrung zahlreicher Jubilare auf der Tagesordnung. 27 Namen wurden auf der Versammlung im „Deutschen Haus“ verlesen, erschienen waren nur 12 der zu ehrenden Mitglieder. Der Ehrenausschussvorsitzende Hermann Rosenboom bedauerte dies sehr.

15 Jahre dabei sind: Jasmin Ahlers, Maik Ahrens, Manfred de Buhr, Hans-Ewald Heinsohn, Maren Hey, Sabine Hey, Kira Itjen, Mareike Knebel, Daniel Knippenberg, Uwe Kröger, Markus Lucas, Simona Meyer, Alida Steeg, Sebastian Steeg, Annegret Tants, Gisela tom Wörden, Renate Wardelmann, Wilma Wulf.

25 Jahre: Michael Frers, Michael Hübner, Lore Preiß, Markus Sprenger, Detlef Tants, Guido Tants, Hartwig Worm.

40 Jahre: Erwin Puschies, Christian Worm. Foto: sb

veröffentlicht Nordsee-Zeitung Bremerhaven am 21.10.2004


Fußballer denken über Fusion nach

Nachdem die Spielerdecke bei der 1. Mannschaft stetig dünner geworden ist und auch Nachbarvereine ähnliche Probleme haben, wurde über ein Zusammengehen der betroffenen Vereine in Richtung „FC Land Wursten“ nachgedacht.

„Erste Gespräche haben bereits stattgefunden, die weitere Entwicklung müssen wir abwarten, wir bleiben am Ball“, so Appelhoff.

Sportler des Jahres 2004 beim TSV Midlum ist Christian Jagst (Tischtennis), Sportlerin des Jahres Kerstin Bokeloh (Leichtathletik).

Zur Mannschaft des Jahres wurde die Jazz-Dance-Formation des TSV mit Birgit Hansemann, Nicole Meyer, Nicole Lühr, Tatjana Heins, Manuela Tants, Sabine Klatt, Katrin Eymers, Sabine Hey, Kerstin Engelke, Veronika Schäufele gewählt.

Der Vorsitzende würdigte erneut das engagierte Wirken aller ehrenamtlich Tätigen in dem jetzt 730 Mitglieder zählenden Midlumer Sportverein. Verärgert zeigte sich Appelhoff über den Sportlerball, der diesmal mit einem Minusrekord abschloss. „In dieser Form wird es den Ball nicht mehr geben.“ Sorge bereitet den Verantwortlichen die finanzielle Situation. „Es muss gespart werden, einige Bandenwerbungen wurden aufgekündigt, Zuschüsse gestrichen, die Einnahmen insgesamt sind weniger geworden“, so Appelhoff. Schatzmeister H. J. Bopp erläuterte das Zahlenwerk.

H. H. Cramer zeigte sich erfreut über den tollen Erfolg beim Fußballwanderpokalturnier. Sein besonderer Dank galt den Sponsoren. Der „Ersten“ fehlen Spieler, es musste schon die A-Jugend aushelfen. Altherren und Altliga belegen Plätze im Mittelfeld. Positiv äußerte sich Helmut Bopp zum Jugendfußball. Die Teams liegen im Mittelfeld. Er dankte den Eltern für den Fahrbetrieb.

Triathlon gut besetzt

Die Leichtathletik meldet gute Platzierungen bei ihren Einsätzen. Die erste Triathlon-Veranstaltung war gut besetzt, sie soll im kommenden Jahr wiederholt werden. Nicht glücklich ist man über den Rückgang bei der Sportabzeichen-Abnahme, hier sollten vielleicht die Schulen ihren Einfluss geltend machen, meinte Jürgen Itjen. Die Tischtennisabteilung setzt ihre erfolgreiche Arbeit fort, auch bei der Jugend läuft es gut.

Torsten Köhne und Christian Jagst bemängeln die derzeitigen Lichtverhältnisse in der Turnhalle. „Wir haben Mühe bei den Ballwechseln. Die Gemeinde sollte den ursprünglichen Zustand der Hallenbeleuchtung wieder herstellen“, so Jagst.

Engagierte Turner Größte Gruppe ist laut Helga Kirchwehm die Turnabteilung. Es wird gute Arbeit geleistet, alle Aktiven sind engagiert dabei. Martina Joost ist ausgeschieden, Nachfolgerin ist Gunda Feldhusen.

Karin Reinke berichtete detailliert über den Festausschuss. Die Helfer und Helferinnen waren ganzjährig im Einsatz bei Wanderungen, Radtouren, Sportveranstaltungen, Laternenumzug, Märkten und anderen Ereignissen. „

Vize“ Sebastian Hansen stellte sein Amt zur Verfügung, ein Nachfolger steht noch nicht fest. Als Tischtennis-Jugendfachwart wurde Christian Jagst gewählt. Hannelore Strehle prüft künftig die Kasse mit.

veröffentlicht Nordsee-Zeitung Bremerhaven am 20.10.2004


Motto ist Programm: „Sport macht Spaߓ

Midlum (sb). „Sport macht Spaߓ lautete das Motto beim Sportwochenende des TSV Midlum. Aktive aller Altersklassen wetteiferten an drei Tagen, es wurden zum Teil herausragende Leistungen erzielt. Während an den ersten beiden Tagen Fußball, Radfahren, Aerobic und Ballspiele im Vordergrund standen, folgten am Schlusstag (nach dem Zeltgottesdienst mit Pastor Rolf Orzelski) die Leichtathleten.

 

Alle Ergebnisse:

Dreikampf, weiblich:
Jahrgang 1999: 1. Anneke Hartig, 2. Antonia Hinners, 3. Michelle Grotjahn und Merle Tiedemann;
Jahrgang 1998: 1. Annika Klittmann, 2. Franziska Faust, 3. Mareike Stuthmann;
Jahrgang 1997: 1. Madline Albrecht, 2. Mandy Meyer, 3. Veronique Kirsch;
Jahrgang 1996: 1. Neele Brouwer, 2. Sophie Humpert, 3. Johanna Ivens;
Jahrgang 1995: Alica Meyer;
Jahrgang 1994: 1. Tuba Kaymaz, 2. Saskia Janssen, 3. Katharina Fenner;
Jahrgang 1992: 1. Kerstin Bokeloh, 2. Ann-Kathrin Prinz, 3. Charlyn Völker;
Jahrgang 1991: 1. Nadja Hildebrandt, 2. Frauke Hüter;
Jahrgang 1990: Maaike van der Zijl;
Jahrgang 1989: 1. Katharina Thölen, 2. Ann-Kathrin Alecke;
Jahrgang 1988: Martina Bokeloh; 1987: Jessica Picker;
Jahrgang 1986: Daniela Kröger; 1949: Ute Hinners.

Dreikampf, männlich:
Jahrgang 2000: Malte Tiedemann;
Jahrgang 1999: 1. Fynn Papenroth, 2. Phil Lüdders;
Jahrgang 1998: 1. Izzettin Kaymaz, 2. Marvin Fahnert, 3. Ole tom Wörden;
Jahrgang 1997: 1. Marvin Albrecht, 2. Malte Janssen, 3. Yannek Thiedau;
Jahrgang 1996: Lukas Strache;
Jahrgang 1995: Marvin Klittmann;
Jahrgang 1994: 1. Nils Heuneke, 2. Jan Brouwer, 3. Jendrik Meyer;
Jahrgang 1993: Nils Owe Hartig, 2. Nico Schliewe, 3. Julian Dahl;
Jahrgang 1992: 1. Ole Kuhn, 2. Andre Kirsch, 3. Fabien Heins;
Jahrgang 1991: 1. Hendrik Rosenboom, 2. Malte Götz;
Jahrgang 1990: 1. Kevin Schliewe, 2. Kevin Völker;
Jahrgang 1989: Harmjaap van der Zijl;
Jahrgang 1988: 1. Nils Hildebrandt, 2. Tomke Rosenboom;
Jahrgang 1971: 1. Ulli tom Wörden, 2. Michael Albrecht;
Jahrgang 1966: 1. Reimer Ivens, 2. Ralf Meyer, 3. Jörg Strache;
Jahrgang 1963: Jürgen Adebahr;
Jahrgang 1960: Michael Kuhn;
Jahrgang 1935: Werner Weis.

Fußballvierkampf:
Jahrgang 1999: Phil Lüdders;
Jahrgang 1998: Izzettin Kaymaz;
Jahrgang 1997: 1. Yannek Thiedau, 2. Steven Meyer, 3. Marvin Albrecht;
Jahrgang 1996: Lukas Strache;
Jahrgang 1995: Marvin Klittmann;
Jahrgang 1994: 1. Niklas Bode, 2. Jendrik Meyer, 3. Nils Heuneke;
Jahrgang 1993: 1. Nils-Owe Hartig, 2. Nico Schliewe, 3. Max Reyer;
Jahrgang 1992: 1. Julian Meyer, 2. Fabien Heins;
Jahrgang 1991: 1. Hendrik Rosenboom, 2. Malte Götz;
Jahrgang 1990: 1. Kevin Schliewe, 2. Kevin Völker, 3. Maaike van der Zijl;
Jahrgang 1989: 1. Harmjaap van der Zijl, 2. Ann-Kathrin Alecke;
Jahrgang 1988: 1. Nils Hildebrandt, 2. Dennis Ahlers, 3. Tomke Rosenboom;
Jahrgang 1987: Jessica Picker;
Jahrgang 1971: Michael Albrecht;
Jahrgang 1966: 1. Ralf Meyer, 2. Jörg Strache;
Jahrgang 1963: Jürgen Adebahr.

4 x 1/2-Runden-Staffel:
1. Dennis Ahlers, Sebastian Steeg, Daniel Dierckes, Nils Hildebrandt;
2. Julian Meyer, Hendrik Rosenboom, Max Reyer, Nils-Owe Hartig;
3. Harmjaap van der Zijl, Kevin Völker, Ole Kuhn.

Laufstrecken:
Mittelstrecken/Pokale, Platzrunde: Izzettin Kaymaz, Joyce Reinke;
800 m: 7 bis 9 Jahre: Neele Brouwer;
1000 m: Tom Lüdders;
800 m: 10 bis 12 Jahre: Ann-Kathrin Prinz;
1000 m: Eric Reinke;
800 m: 13 bis 15 Jahre: Katharina Thölen;
1000 m: Hendrik Rosenboom;
800 m, ab 16 Jahre: Daniela Kröger;
1000 m Tomke Rosenboom.

veröffentlicht Nordsee-Zeitung Bremerhaven am 30.06.2004


Viel Spaß und frische Luft

Am Himmelfahrtstag wurde zur traditionellen Radtour für die ganze Familie eingeladen. Gut organisiert von Alfred Fiesenthaler, Malte Schüschke und Karin Reinke, führte die erste Etappe vom Midlumer Sportplatz aus durch Feld und Flur über Holßel nach Neuenwalde. Hier legten die rund 50 „Pedalritter“ eine Frühstückspause ein, bevor es in Richtung Hymendorf weiter ging.

Auf dem wunderschönen Gelände dort rund um die Moorkate wartete zur Mittagszeit bereits der Proviantwagen mit Grillern und Salaten. Für den guten Geschmack sorgten Hans-Hermann Cramer und Jürgen Kirchwehm. Den Transporter stellte erneut Harald Steeg zur Verfügung.

Nach einer ausgedehnten Mittagspause und Fototermin führte der Weg direkt zur Besichtigung in die Hymendorfer Kapelle. Begrüßt wurden die Gäste dort von Ortsbürgermeister Helmut Bentz. Von ihm erfuhren die Midlumer viel Interessantes und Wissenswertes über die Geschichte des 175 Jahre alten Dorfes mit seinen 506 Einwohnern. „Früher wurde die Kapelle als Kirche und Schule genutzt,“ informierte Bentz.

Mit einer Menge an Eindrücken wurde am Nachmittag bei herrlichem Wetter der Rückweg angetreten. Auf dem Sportplatz in Midlum war der Kaffeetisch gedeckt, es gab selbstgebackenen Kuchen. Frohgestimmt ließ man den Tag noch einmal Revue passieren und in aller Ruhe ausklingen.

veröffentlicht Nordsee-Zeitung Bremerhaven am 17.06.2004


Turnkreis ehrt verdiente Mitglieder

Der Turnkreis Cuxhaven ehrte Frauen und Männer, die seit vielen Jahren als Übungsleiterinnen und Übungsleiter in den Vorständen ihrer Vereine oder im Turnkreis tätig sind.

Für über zehnjährige Mitarbeit im Kinderturnen, in der Gymnastik, im Spielmannswesen und im Turnen der Älteren erhielten die Kreisehrennadel des Niedersächsischen Turner-Bundes: Birte Schliwen, Gabriele Stelling (Bederkesa), Gisela Meyer (Bramel), Anetta Daß (Cadenberge), Jutta Holst, Linda Icken (Cappel), Karin Behrensen, Ursel Beyer, Rudolf Frinken (Groden), Brigitte von Glahn (Heerstedt), Karin Tober (Ihlienworth), Doris Tiedemann (Krempel), Birgit Saretzki (Langen), Brigitte Itjen, Martina Joost, Ramona Lipinski, Harald Lipinski, Ute Puschies (Midlum), Hilke Oldenbüttel (Neuenwalde), Thorsten Danker, Siegfried Hupe (Spaden).

veröffentlicht Nordsee-Zeitung Bremerhaven am 30.04.2004


Annegret Tants verabschiedet sich

Nach 15-jähriger Tätigkeit als Übungsleiterin der Damen-Gymnastikgruppe im TSV Midlum ist Annegret Tants aus privaten Gründen ausgeschieden. Unter neuer Leitung von Imke Eberhardt trifft sich die Gruppe jetzt immer mittwochs von 19 bis 20 Uhr in der Turnhalle. Gleichzeitig ändert sich die Anfangszeit für die Gruppe „Intervalltraining für Ausdauer und Kraft“ mit Niki Lühr auf montags, 18.30 Uhr. Zwecks Angebotserweiterung plant der TSV weitere Kurse, zum Beispiel Rückenschule. Foto: sb

veröffentlicht Nordsee-Zeitung Bremerhaven am 22.04.2004